Von Paddlern für Paddler

Informationen zum Paddeln auf der Werra

Gut informiert und vorbereitet zum Paddeln auf der Werra. Für den Überblick haben wir Euch ein paar nützliche Dinge zusammengetragen.


Karten & Flussbeschreibung

Hier stellen wir Euch ein paar Karten zum Download bereit, damit Ihr vorab einen Überblick über die Streckenabschnitte bekommt. Eine sehr informative Seite ist auch www.werratal.de.

Paddeln auf der Werra

Flyer Paddelblatt

download

Wasserwanderkarte

download

Flussbeschreibung Ein & Austiegsstellen

download


Paddeln im Kanadier

Die Paddeltechnik beim Kanadier unterscheidet sich deutlich von der „Doppelpaddeltechnik“ im Kajak, oder Faltboot.

In der Regel werden Kanadier zu zweit, mit Stechpaddel bewegt. Dabei paddeln Vorder- und Hintermann auf unterschiedlichen Seiten,  um das Boot in der Balance zu halten, denn eine unruhige und unkontrollierte Steuerung kann zur Kenterung führen.

Der Hintermann übernimmt mit dem Paddel gleichzeitig die Steuerung.

Stechpaddeltechnik

Das Paddel haltet Ihr am Griff und am unteren Drittel des Schaft`. Es wird recht steil gehalten und möglichst senkrecht zur Wasseroberfläche eingestochen und bewegt. Während des Paddelns ist der Oberkörper leicht nach vorne gebeugt, die Arme bleiben weitestgehend gestreckt. Das Paddel wird dicht am Boot nach hinten durch das Wasser gezogen. Der Oberkörper unterstützt diese Bewegung, indem er sich leicht nach hinten neigt.

Besondere Paddelschläge ermöglichen gleichmäßiges Fahren

Der J-Schlag hilft, den Kanadier auf Kurs zu halten. Dieser Grundschlag schließt mit einer kleinen Kurve vom Boot weg ab.

Bogenschlag: Zum Drehen des Kanadiers : Dabei wird das Paddel im Bogen zum Boot hinbewegt.

Ziehschlag: zum Ausweichen von Hindernissen.  Dabei wird das Paddel mit etwa einem halben Meter Abstand zum Boot ins Wasser eingetaucht und dann mit quergestelltem Paddelblatt an das Boot herangezogen.

Wichtig beim Kanadier fahren

  • Die Kanadier sind recht Kippstabil, aber das Gleichgewicht muss gehalten werden. Einseitige Gewichtsverlagerung führt zum Kentern.
  • während der Tour sitzenbleiben
  • Der Ausstieg sollte immer gewährleistet sein.  Kein Verhaken der Beine unter dem Sitzbrett.
  • bei schwierigen Passagen weiterpaddeln, die Hände am Paddel, nicht am Boot
  • Verhalten beim Kentern: In der Regel ist die Werra recht flach, einfach aufstehen, nach Boot und Paddel zu greifen und beides zu sich zu ziehen

Verhalten beim Wasserwandern/ Paddeln auf der Werra

Wasserwandern ist eine Outdooraktivität. Daraus ergibt sich ein hohes Mass an Eigenverantwortlichkeit und Mitwirkung. Wir erwarten von unseren Gästen, dass sie sich an die Gegebenheiten anpassen und den Hinweisen der Einweisung Folge leisten.

Wir alle wollen einen sauberen Fluss, deshalb nehmt Euern Abfall und auch das Leergut wieder mit. Flaschenpost ist im Email- Zeitalter nicht mehr „en vogue“.

Bitte nur die offiziellen Ein- und Ausstiegstellen benutzen. Fast in jedem Ort an der Werra gibt es markierte Ein- und Aussatzstellen. Nicht im Schilfgürtel anhalten und aussteigen, sehr hohe Verletzungsfgefahr. (Schnittwunden durch Schilf).

Die Werra hat auf manchen Abschnitten viele überhängende Äste. Bitte nicht festhalten. Die Strömung treibt das Boot weiter, die Gefahr der Kenterung besteht.

Gegenseitige Rücksichtnahme und ein guter Umgang sind selbstverständlich. Ob Angler, Naturfreund, oder Paddler, jeder möchte seiner Freizeitbeschäftigung ungestört nachgehen.

An allen Wehren muss umgetragen werden!!!

Verlasst bei Gewitter, Sturm und Starkregen das Wasser und sucht Schutz an Land.

Alkoholkonsum auf der Tour entbindet uns von jeglicher Haftung.

Weitere Infomationen findet Ihr auch in unserem Kleingedruckten, den AGB`.


An & Abreise zum Paddeln auf der Werra

Wenn die Anreise zu Uns/ zum Paddeln auf der Werra mit PKW erfolgt, so ist nach der Tour ein Transfer der PKW Fahrer möglich.

Bitte prüft auch die Anreise mit dem ÖPNV. Das Werratal ist gut erreichbar mit der Cantus- Bahn, ( Haltepunkte in Hörschel, Herleshausen und Gerstungen), sowie stündlich mit der Stadtbuslinie Nr. 2 aus Eisenach. ( Haltepunkte- Hörschel, Neuenhof, Göringen, Lauchröden)


Übernachtungsmöglichkeiten in der Region

Camping

Kanuklub Hörschel– Zeltwiese, Tel: 036928 91103

Camping Creuzburg- Werratal Tours, Tel: 036926 72464

Wassersportfreunde Mihla, Tel.: 036924 42113

Naturcampingplatz Ebenshausen Tel: 03692 447324

Campingplatz Probstei Zella Tel: 03692441976

Gasthäuser und Pensionen

Landhotel “ Gute Quelle“ Neuenhof, Tel: 036928 90375

Gasthaus „Tor zum Rennsteig“ , Hörschel, Tel: 036928 92699

Pension Wagner, Göringen, Tel: 036928 90361

Ferienarppartments Kirchhof, Sallmannshausen, Tel: 036922 20352


FAQ

Werraufer
Die Werra

Auf 230 Kilometer ist die Werra fast ganzjährig mit Kanadiern und Kajaks befahrbar. Die Werra gehört zu den beliebtesten Wasser- Wanderflüssen Deutschlands. Die Urwüchsigkeit ihrer Uferregionen u…

Ausrüstung & Checkliste

Für den Paddelausflug bekommt Ihr natürlich die entsprechende Ausrüstung. Wir verfügen über geräumige Lettmann Kanadier ( 3 sitzer). Sie sind aus PE-Material, Kippstabil und Unsinkbar. Sie sin…

Brandenburg- Burgruine bei Lauchröden
Routenbeschreibung

Um nicht bei jeder Einzeltour die Routenbeschreibung für die Paddelabschnitte auf der Werra zu wiederholen, haben wir sie für Euch hier zusammengefasst.